Rico Apitz

14. Feb 2021

FDP Lichtenberg mit neuem Vorstand

Der Bezirksausschuss der FDP Lichtenberg hat am 11. Februar den Vorstand für die kommenden zwei Jahre gewählt.

Die anwesenden Mitglieder bestätigten die gute Arbeit des bisherigen Bezirksvorsitzenden Rico Apitz und schenkten ihm erneut ihr Vertrauen. Als Stellvertreter steht ihm weiterhin Christian Wolf zur Seite, während die bisherigen Beisitzer Jan Babenschneider und Marcel Otto erstmalig zum Schatzmeister beziehungsweise zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt wurden.

Komplettiert wird der Vorstand durch vier Beisitzer: Sophie Meyer, Matthias Schneider, Robert Engert und Oliver Gehrmann.

Zum Sprecher des Bezirksausschusses wurde Christian Thonfeld wiedergewählt, der durch Joachim Schultheiß und Dominik Lübben vertreten wird.

„Ich freue mich, ein so schlagkräftiges Team in diesem wichtigen Superwahljahr an meiner Seite zu wissen. Zusammen mit unseren Mitgliedern wird es uns gelingen, den liberalen Stimmen in Lichtenberg mehr Einfluss zu verschaffen. Wir kennen das riesige Potenzial unseres Bezirks und sehen in ihm viel mehr als nur eine „Schlafstadt“. Lichtenberg bietet Platz für innovative Unternehmen, Kunst und Kultur. Die ideologiefreien Ansätze der FDP aus den verschiedensten Bevölkerungsgruppen sind das beste Rezept, um das Potenzial Lichtenbergs zu entfalten.“ kommentiert Rico Apitz.

Überblick der Ergebnisse der Vorstandswahlen:

Vorsitzender: Rico Apitz (48 Jahre alt), IT-Berater
Stellv. Vorsitzende: Christian Wolf (42), Unternehmensberater
  Marcel Otto (35), Gastronom und Lehrausbilder
Schatzmeister: Jan Babenschneider (43), Abrissunternehmer
Beisitzer: Sophie Meyer (17), Schülerin
  Matthias Schneider (39), Programm-Manager
  Robert Engert (37), Bundeswehrsoldat
  Oliver Gehrmann (37), Webentwickler
Sprecher des Bezirksausschusses: Christian Thonfeld (46), Shop-Manager
Stellv. Sprecher des Bezirksausschusses: Joachim Schultheiß (50), Vermessungsingenieur
  Dominik Lübben (35), Kampfkunstlehrer

Empfohlene Artikel

Hilfe für Kriegsflüchtlinge

Hilfe für Kriegsflüchtlinge

Die FDP Lichtenberg verurteilt Putins Angriffskrieg. Am 1. März berichtete der Lichtenberger Bürgermeister Michael Grunst im Wirtschaftsausschuss der Bezirksverordnetenversammlung (BVV), dass Berlin mit der Ankunft von 20.000 Flüchtlingen aus der Ukraine rechnet. Auch...

Drei Stadträte sind offensichtlich genug

Drei Stadträte sind offensichtlich genug

Seit circa einem Jahr werden die Geschäfte des Bezirksamtes Lichtenberg im Wesentlichen von drei Stadträten geleitet: Bürgermeister Michael Grunst (DIE LINKE) sowie die Mitglieder des Bezirksamts Kevin Hönicke (SPD) und Martin Schaefer (CDU). Die vierte Stadträtin...

Auch Berliner Kindern Sport ermöglichen

Auch Berliner Kindern Sport ermöglichen

In allen Bundesländern außer Berlin dürfen Kinder bis zum Alter von 14 Jahren in festen Gruppen im Freien wieder Sport treiben. Nur Berlin weicht davon ab und gestattet den Freizeitsport willkürlich nur für Kinder bis zum Alter von 12 Jahren. Die FDP Lichtenberg...