Rico Apitz

17. Aug 2021

Der Schlüssel zum FDP-Wahlsieg: Plakate

Am 16. August 2021 wurden 14 Plakate der FDP in der Gehrenseestraße in Hohenschönhausen abgerissen – die Plakate aller anderen Parteien sind hängen geblieben. Die Polizei hat die Plakate sichergestellt und die FDP Lichtenberg zur Abholung aufgefordert.

Rico Apitz (Vorsitzender FDP Lichtenberg und AGH-Direktkandidat im Lichtenberger Wahlkreis 2) kommentiert: „Es war mir gar nicht bewusst, dass die FDP-Plakate eine so große Überzeugungskraft haben, dass sich politische Gegner nur noch durch Entfernen der Plakate zu helfen wissen, um den unvermeidlichen Wahlerfolg der FDP zu verhindern.“

Empfohlene Artikel

Lichtenberg braucht sichere und transparente Mehrheit

Die FDP Lichtenberg bedauert, dass die Gespräche zur Bildung einer Zählgemeinschaft der Mitte aus SPD, CDU und Grüne gescheitert sind. Wir fordern die Bürgermeisterkandidaten Michael Grunst (LINKE) und Kevin Hönicke (SPD) auf, sich nur dann in der BVV Lichtenberg zur...

Christian Wolf zieht ins Abgeordnetenhaus ein

Christian Wolf zieht ins Abgeordnetenhaus ein

Mit Christian Wolf wurde zum ersten Mal seit 1990 wieder ein Liberaler aus Lichtenberg in das Berliner Abgeordnetenhaus gewählt. Damit erreicht die FDP Lichtenberg eines ihrer wichtigsten Wahlziele. Bereits am 27. September hat Christian Wolf an der konstituierenden...

FDP zieht in Fraktionsstärke in die BVV ein

FDP zieht in Fraktionsstärke in die BVV ein

Am 26. September hatten die Bürger des Bezirks Lichtenberg die Möglichkeit, über die Mitglieder der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) abzustimmen. Nach zehn Jahren Oppositionsarbeit außerhalb der BVV ist der FDP Lichtenberg mit 5,5 Prozent der Wiedereinzug gelungen....