Rico Apitz

9. Sep 2021

Online-Corona-Sprechstunde mit Stadtrat Hönicke

Am Dienstag, den 14. September 2021, lädt die FDP Lichtenberg online zu einer Corona-Sprechstunde ein. Interessierte Einwohner Lichtenbergs können von 19 bis 21 Uhr per Videokonferenzsystem Zoom oder per Telefon teilnehmen.

Hauptgast der Online-Corona-Sprechstunde ist der Lichtenberger Stadtrat für Stadtentwicklung, Soziales, Wirtschaft und Arbeit Kevin Hönicke (SPD). Er wird berichten, wie sich die Arbeit der Verwaltung während der Pandemie verändert hat, auf welche weiteren Entwicklungen das Bezirksamt vorbereitet ist und wie die Folgen der Pandemie für Bürger und Wirtschaft abgemildert werden. Außerdem wird der Unternehmensberater Christian Wolf praxisnah und tagesaktuell die Fördermöglichkeiten für Gewerbetreibende im Land Berlin vorstellen.

Fragen an die beiden Referenten können gerne vorab an corona@fdp-lichtenberg.de gerichtet werden. Während der Corona-Sprechstunde wird zusätzlich die Möglichkeit bestehen, per Chat-Funktion Fragen zu stellen. Die Moderation übernimmt der Vorsitzende der Lichtenberger Liberalen Rico Apitz.

Die Zugangsdaten sind auf der Webseite https://fdp-lichtenberg.de/corona/ zu finden. Eine Teilnahme ist per Zoom-Client, Browser oder Telefon möglich. Aus technischen Gründen ist die Teilnehmerzahl auf 100 Personen begrenzt.

Rico Apitz kommentiert: „Die Risikogruppen sind geimpft, aber die Bedrohung durch Varianten des Coronavirus, durch nachlassenden Impfschutz und durch eventuelle Langzeitfolgen einer Erkrankung verhindern in Deutschland bisher die Rückkehr zur Normalität. Welche Folgen hat die Pandemie bislang für Bürger und Gewerbetreibende Lichtenbergs? Welche Hilfen stehen zur Verfügung? Leidet die Bürgerbeteiligung? Wie ist die Bezirksverwaltung auf eine vierte Welle im kommenden Winter vorbereitet? Diese und weitere Fragen werden wir mit Kevin Hönicke und Christian Wolf besprechen.“

Empfohlene Artikel

Drei Stadträte sind offensichtlich genug

Drei Stadträte sind offensichtlich genug

Seit circa einem Jahr werden die Geschäfte des Bezirksamtes Lichtenberg im Wesentlichen von drei Stadträten geleitet: Bürgermeister Michael Grunst (DIE LINKE) sowie die Mitglieder des Bezirksamts Kevin Hönicke (SPD) und Martin Schaefer (CDU). Die vierte Stadträtin...

Notbrunnen in Lichtenberg – fast jeder fünfte ist defekt

Notbrunnen in Lichtenberg – fast jeder fünfte ist defekt

Am Sonntag, den 14. März 2021, wurde durch einen Rohrbruch in der Rüdickenstraße die Wasserversorgung für mehrere 1.000 Einwohner in Neu-Hohenschönhausen unterbrochen. Es wurden Wasser-Zapfständer eingerichtet und Notfallbeutel verteilt, um die Versorgung mit...