Rico Apitz

20. Jan 2023

Freies WLAN in öffentlichen Gebäuden Lichtenbergs

Am Donnerstag, den 19. Januar 2023, beschloss die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Lichtenberg einen Antrag der FDP-Fraktion, der das Bezirksamt auffordert, in geeigneten Gebäuden mit Publikum kostenlose öffentliche WLAN-Hotspots anzubieten. Die Finanzierung wird über eine Beteiligung Lichtenbergs an der Neuauflage des kostenlosen Stadt-WLANs „Free Wi-Fi Berlin“ angestrebt.

Im Rathaus Lichtenberg gibt es für Gäste bereits eine Zugangsmöglichkeit zu kostenlosem WLAN. Dieser Service soll nun schrittweise auf alle Schulen, Bürgerämter, Bibliotheken, Museen, Jugendfreizeiteinrichtungen, Seniorenklubs und auch für touristische Anlaufpunkte wie dem Mies-van-der-Rohe-Haus und andere Galerien ausgeweitet werden. Das Bezirksamt könnte mit vergleichsweise geringem Aufwand bestehende WLAN-Infrastruktur nutzen und einen Teil der Bandbreite Gästen zur Verfügung stellen. Der Zugang zu allen öffentlichen WLAN-Hotspots soll identisch sein und nicht überall eine neue Registrierung erfordern.

Der Vorsitzende der FDP-Fraktion, Rico Apitz, kommentiert: „Es sollte nicht den Innenstadtbezirken der Vortritt gelassen werden, die ersten Schritte hin zu einem flächendeckenden öffentlichen WLAN zu machen. Lichtenberg könnte einen enormen Image-Gewinn verbuchen und würde stark an Attraktivität für Einwohnerinnen und Einwohner, für Gewerbetreibende und Kulturschaffende gewinnen.“

Empfohlene Artikel

Abbruch der Sondersitzung der BVV Lichtenberg

Am Donnerstag, den 26. Januar 2023, wurde die Sondersitzung der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Lichtenberg noch vor dem Aufruf des ersten Tagesordnungspunktes abgebrochen. Vor dem Eintritt in die Tagesordnung hat Stadtrat Kevin Hönicke (SPD) darüber informiert,...